Der Georg-Kronawitter-Platz entsteht.

Herzlich willkommen!


Seit Einrichtung der Fußgängerachse Kaufinger-Neuhauserstraße im Jahr 1972 konnte sich diese enorme Steigerung der Attraktivität der Münchner Innenstadt auf viele weitere Bereiche ausdehnen und weiter entwickeln. Nach anfänglich oftmals auch kritischer Resonanz entstanden nachhaltig unschätzbare Synergieeffekte.

Fußgängerachsen dieser Art bringen jedoch meist mit sich, dass ihre Rückseiten verstärkt dem Lieferverkehr und umgeleiteten Durchgangsverkehr dienen, was eine entsprechende Entwicklung dieser Bereiche verhindert.

Welcher Fußgänger oder Radfahrer teilt sich auch gern einen engen Straßenquerschnitt mit einem LKW?

Unter dieser Belastung leidet bis heute der nördliche Teil des Hackenviertels. Es handelt sich um den Bereich Fürstenfelder Straße / Färbergraben, an dem die Neugestaltung, die die Münchner Innenstadt in den letzten 50 Jahre erfahren durfte, spurlos vorübergegangen zu sein scheint.

Mit dem Aufstellungsbeschluss vom 9. Dezember 2015 hat der Stadtrat der Landeshauptstadt München die Grundlage für die nachhaltige Aufwertung dieses Bereichs gelegt. Wo heute vor allem Durchgangsverkehr dominiert, sollen künftig die Bürgerinnen und Bürger eine lebendige, attraktive Fußgängerzone erleben. Aus einem Schandfleck der Altstadt entsteht ein neuer Platz: der Sattlerplatz, wie er im Volksmund jahrelang genannt wurde. Seit Herbst 2018 trägt das Areal offiziell den Namen Georg-Kronawitter-Platz

Mit einem fraktionsübergreifenden Stadtratsantrag setzen sich CSU, SPD und FDP-HUT in aller Deutlichkeit für den Georg-Kronawitter-Platz ein: eine attraktive Gestaltung und eine durchdachte Tiefgaragenlösung kommen dem ganzen Hackenviertel und damit den Menschen zugute. Wir freuen uns sehr, Sie hier über dieses besondere Projekt zu informieren.

Neben den Fraktionen von CSU, SPD und FDP-Hut begrüßen die direkt angrenzenden Münchner Unternehmen INKA Holding GmbH & Co. KG und Hirmer Immobilien GmbH & Co. KG den Bau einer Fußgängerzone zwischen Fürstenfelder Straße und Färbergraben sehr und bieten mit dieser Informationsseite ein Medium allen Interessierten an, das fortlaufend über die laufende Planung und Entwicklung berichten wird. Zudem lädt diese Seite zu Veranstaltungen und zur Diskussion ein. Das Büro heller & partner ist beauftragt diese Seite zu betreuen und steht als direkter Ansprechpartner zur Verfügung.

Sollten Sie weitere Fragen haben, nutzen Sie gerne unser Kontaktformular und schreiben Sie uns!